Blitzkredit ohne Einkommensnachweis

Jetzt unverbindliche Kreditanfrage stellen

Kreditantrag lieber in Ruhe am PC ausfüllen? »

Der Kreditsuchende befindet sich in einer schwierigen Situation, es ist kein Einkommen vorhanden oder es wird sogar schon gepfändet. Mit einem schnellen Kredit könnte das Problem gelöst werden. Es wird im Internet gesucht und dort findet man tatsächlich einen Blitzkredit ohne Einkommensnachweis. Die optimale Lösung! Aber wie sieht es denn nun wirklich aus mit einem Blitzkredit ohne Einkommensnachweis?

Die Aussichten

Wer nach einem Blitzkredit sucht dem brennt es unter den Nägeln. Da wurde dem Kunden gekündigt, aber Miete und alle anderen Kosten laufen weiter. Das gleiche dringende Problem entsteht wenn bereits eine Einkommenspfändung aus den Gehaltszetteln ersichtlich ist. Dieser Einkommensnachweis möchte man doch nicht dem Kreditgeber zeigen. Generell sollte der Kunde wissen, dass bei einem Blitzkredit ohne Einkommensnachweis keine seriöse Bank sich für einen Kredit bereiterklärt, meist sind es Kreditvermittlungen die Hoffnung wecken.

Wer einen Blitzkredit sucht, der ist der Meinung, dass der Kredit in schneller Zeit auf dem Konto verbucht ist. Ein Blitzkredit ohne Einkommensnachweis ist aber schwer zu realisieren, denn das Einkommen ist die wichtigste Kreditsicherung. Gerade beim Blitzkredit spielt es eine entscheidende Rolle. Der Nachweis, dass ein Kredit überhaupt bezahlt werden kann, wird anhand des Einkommensnachweises geprüft. Ohne Einkommensnachweis ist aber die Rückzahlungsfähigkeit nur schwer festzustellen.

Dieser Umstand erlaubt weder eine hohe Kreditsumme noch einen Blitzkredit. Realistische Angebote zeigen sich nur über eine Kreditvermittlung, die man im Internet findet. Diese bewerben speziell die Kredite ohne Schufa. Auch ein Blitzkredit kann nur über einen speziellen Kreditanbieter kommen. Man stelle sich dabei ein Blitzkredit vor, der in kurzer Zeit ausbezahlt wird, aber genauso so schnell, meist in einem Monat wieder zurückbezahlt werden muss. Diese Anbieter zahlen einen Blitzkredit ohne Einkommensnachweis aber nur mit einer Kreditsumme von 500 Euro aus.

Möchte der Kunde danach wieder einen Kredit, so kann er als Bestandskunde einen Kredit über 3.000 Euro erhalten und das ohne Einkommensnachweis. Dann kann der Kredit noch am gleichen Tag ausbezahlt werden, was bei einem neuen Kunden nicht realisiert werden kann, da die Identitätsprüfung noch vorgenommen werden muss.

Aber warum fragen Kunden nach einem Blitzkredit ohne Einkommensnachweis überhaupt nach? Die Gründe sind unerfreulicher Natur, da wurde der Arbeitsvertrag gekündigt, doch die Kosten laufen weiter. Auch wenn eine Pfändung des Einkommens aus den Gehaltszetteln zu sehen ist, möchte er Kunde diese nicht vorlegen.

Muss es ein Kredit ohne Einkommensnachweis sein – die Frage?

Bei einem Blitzkredit ohne Einkommensnachweis sind fast nie Banken oder Kreditgeber vor Ort, sondern meistens Kreditvermittlungen. Es ist ein Markt wo viele ausländische Anbieter, vor allem aus dem deutschsprachigen Ausland wie Schweiz oder Liechtenstein zu finden sind. Es gibt dabei durchaus seriöse Anbieter, deren Spezialgebiet schnelle Kredite ohne Einkommensnachweis ist. Allerdings werden bei diesem Service hohe Zinsen veranschlagt, denn ein schneller Kredit ohne Einkommensnachweis ist für den Kreditgeber ein Risiko.

Da stellt sich die Frage, womit soll eine Kreditrate bezahlt werden, wenn nicht aus dem Einkommen aus nichtselbstständiger Tätigkeit? Die Situation verkompliziert sich durch unseriöse Anbieter die man auch Kredithaie nennt, deren Ausrichtung eher auf den Verkauf von Versicherungen und Bausparverträgen liegt aus auf der eigentlichen Kreditvermittlung.

Diese Anbieter haben eigentlich ein perfides Geschäftsmodell, denn wer sich als Kunde mit finanziellen Nöten und Sorgen zu erkennen gibt, der liest wahrscheinlich nicht das Kleingedruckte im Kreditvertrag. Die Folge davon überzogene Zinsen und Kreditnebenkosten, ein Kredit kommt in den meisten Fällen nicht zustande. Da dieses Arbeiten rechtswidrig ist, agieren viele unseriöse Anbieter aus dem Ausland.

Generell kann man sagen, dass ein Blitzkredit ohne Einkommensnachweis eine unseriöse Angelegenheit ist. Dabei kann es sich durchaus um einen seriösen Kreditvermittler handeln, der gezielt Kunden ohne Einkommen sucht. Aber die überwiegende Mehrheit sind windige Kreditvermittler, die nicht erlaubte Konditionen mit nutzlosen Zusatzprodukten verkaufen möchten.

Der Kreditsuchende sollte sich die Frage stellen, egal ob der Blitzkredit ohne Einkommensnachweis von einem seriösen oder unseriösen Anbieter kommt, ob der Kredit eine Lösung für sein Problem ist. Dieser Weg führt oft einen Schritt zu weit und zwar in die Schuldenfalle. Wer das Risiko so eines Kredite mit so unsicheren Prognosen eingeht, sollte lieber eine Schuldnerberatung kontaktieren.

Der seriöse Blitzkredit

Wenn es schnell gehen muss, wenn schnell finanzielle Mittel benötigt werden, gibt es aber auch durchaus seriöse Angebote. Da muss eine Reparatur am Heim finanziert werden, eine Kurzarbeit soll mit einem Kredit überbrückt werden, die Arbeitslosigkeit hat ein Ende, aber der neue Job klappt nur mit einem Wohnungswechsel und einem Auto.

Ein Blitzkredit ist ein Spezialkredit der ein beschleunigtes Verfahren hat. Dabei achten Banken sehr genau darauf, wem sie einen Blitzkredit bewilligen. Der Kreditsuchende sollte sich dabei nicht von der Werbung blenden lassen. Denn auch wenn ein schneller Kredit gesucht wird, sollte dennoch wie bei anderen Kreditformen auch, auf die Zinsen und die Kreditnebenkosten geachtet werden.

Dabei sollte die niedrigste Rate im Blitzkredit-Vergleich nicht den alleinigen Ausschlag sein, um einen Kredit auszuwählen. So sollten eine flexible Rückzahlung und ein moderater Service ebenfalls den Ausschlag geben. Aus diesem Grund sollte ein Kredit immer mit Sorgfalt ausgesucht werden. Wer einen Blitzkredit ohne Einkommensnachweis sucht, der sollte wissen, dass es dabei unseriöse Anbieter gibt, die er mit einem Einkommensnachweis ganz schnell vertreiben kann.

Hier gilt es zunächst Kreditgeber mit einem übersichtlichen Kreditrechner gesucht zu werden. Dabei muss der Kreditsuchende keine Angst haben, dass er aus „Versehen“ einen Kreditabschluss getätigt hat und braucht auch keine Sorgen zu haben ein Abo abgeschlossen zu haben.

Er gibt den Kreditbetrag ein, klickt dann auf die Kreditlaufzeit, beim Verwendungszweck kann „frei“ gewählt werden. Mit einem Klick setzt sich die Arbeit des Rechners in Gang und präsentiert dem Kunden eine Auswahl an passenden Kreditangeboten. Wer nun ein Kreditangebot gefunden hat, der kann sich auf der Seite des Anbieters umfassend umsehen. Den Zinssatz vergleichen oder die Ratenhöhe ablesen, kein Problem.

Entscheidet der Kunde sich für den Anbieter braucht er nur auf den Button“zum Anbieter“ zu klicken und den Kreditantrag stellen. Notwendig werden dann Einkommensnachweise und Kontoauszüge, oft wird auch eine Kopie des Arbeitsvertrages verlangt.

Vier bekannte Blitzkreditanbieter sind Auxmoney (Link: www.auxmoney.com), Smava (Link: www.smava.de), Bon-Kredit und Maxda (Link: www.maxda.de). Lediglich bei Auxmoney könnte der Blitzkredit ohne Einkommensnachweis Erfolg haben. Dieser Anbieter schreibt keinen Einkommensnachweis und auch kein Mindesteinkommen vor. Auxmoney hat aber eine Altersbeschränkung von 70 Jahren.

Smava vergibt einen Blitzkredit mit einem zweiten Kreditnehmer, den hohe Anforderungen gestellt werden. Der Kunde muss ein Einkommen von wenigsten 1000 Euro im Monat haben. Der zweite Kreditnehmer darf nicht selbstständig sein.

Auch bei Bon-Kredit wird es nur mit einem Mitantragsteller klappen, der aber über ein nachweisbares Einkommen verfügt.

Maxda vergibt keinen Kredit ohne Einkommensnachweis, allerdings kann ein solventer Bürge die Kreditchancen erhöhen. Ein Angestellter muss mindestens 850 Euro verdienen, ein Selbstständige mindestens 1500 Euro pro Monat.

Bei allen vier Vermittlungen muss der Wohnsitz in Deutschland sein und der Kunde volljährig.

 

Jetzt unverbindliche Kreditanfrage stellen

Kreditantrag lieber in Ruhe am PC ausfüllen? »