Eilkredit innerhalb 24 Stunden

Jetzt unverbindliche Kreditanfrage stellen

Jetzt unverbindliche Kreditanfrage stellen - mit Sofortzusage

Kreditantrag lieber in Ruhe am PC ausfüllen? »

Ein Eilkredit hört sich nach schnellem Geld an. Für den Kunden der schnell über finanzielle Mittel verfügen möchte, die perfekte Lösung. Oder? Dabei ist ein Eilkredit innerhalb von 24 Stunden nichts anderes als ein normaler Ratenkredit. Allerdings hat der Eilkredit eine schnellere Bearbeitungszeit, so zumindest versprechen das die Anbieter dieser Kredite.

Die Aussichten auf einen Eilkredit

Betrachtet man sich den Finanzmarkt und geht man davon aus, dass täglich über 20000 Kredite bewilligt werden, scheint ein Eilkredit innerhalb von 24 Stunden etwas ganz Normales zu sein. Betrachtet man sich die Konditionen und Bedingungen der Anbieter aber einmal genauer, so wird man feststellen, dass es einige Hürden die überwunden werden müssen. Einige dieser Hürden wird der Postweg sein. Auf ihm gelangen die notwendigen Bonitätsunterlagen und der Coupon der Legitimierung – das Postident – an den Kreditgeber. Denn keine Bank wird einen Kredit bewilligen, wenn sie sich keinen Überblick über die finanzielle Lage des Kunden gemacht hat.

Selbst wenn die Versprechungen der Werbung darauf hinauslaufen, dass ein Eilkredit innerhalb von 24 Stunden bearbeitet, genehmigt und ausbezahlt sein kann, so wird das nicht gelingen. Das fängt schon beim Kreditantrag an. Jeder dieser Anträge muss im Original unterschrieben sein. Eingescannte oder fotokopierte Kreditanträge werden vom Gesetzgeber nicht erlaubt. Trotzdem kann der Kunde mit einer schnelleren Bearbeitung rechnen, denn diese Anbieter arbeiten mit einem computergesteuerten und automatisierten Prüfverfahren.

Während ein normaler Ratenkredit oft bis zu zwei Wochen braucht bis er genehmigt und ausbezahlt ist, kann ein Eilkredit innerhalb von 24 Stunden nach seiner Genehmigung durchaus auf dem Konto des Kunden sein. Das schnelle Prüfverfahren greift aber auch nur, wenn die Bonität des Kunden stimmig ist. Er muss ein regelmäßig eingehendes und ausreichend hohes Einkommen haben. Die Schufa muss sauber sein und es muss eine Festanstellung vorhanden sein. Erfüllt der Kunde diese Bedingungen wird es einen Eilkredit innerhalb von 24 Stunden geben. Fehlt eins der Bewilligungsmerkmale fällt der Kunde aus dem Raster der Bank, der Kredit wird abgelehnt.

Die Kreditmöglichkeiten

Viele Filialbanken haben einen Internetauftritt und stellen ihre Produkte online vor. So ergibt sich die Möglichkeit einen Kredit bei einer Filialbank vor Ort aufzunehmen. Der Kunde kann sich die Konditionen im Internet ansehen und mit der Bank einen Termin in einer Filiale in der Nähe des Kunden vereinbaren. Dorthin nimmt er seine Kreditunterlagen vollzählig und sorgfältig zusammengestellt mit. Der Bankmitarbeiter wird diese prüfen und dann die Schufa abfragen. Zeigen sich die Bedingungen er Bank als erfüllt an, wird der Kreditvertrag unterschreiben und der Kunde kann seinen Kreditbetrag in bar mitnehmen oder ihn sich auf sein Konto überweisen lassen.

Der ganze Vorgang dauert etwa eine Stunde und kann von keiner Online-Bank auch mit einem Eilkredit innerhalb von 24 Stunden nicht getoppt werden. Der Kunde muss bei der Bank kein Konto haben. Neben den Gehaltszetteln und Kontoauszügen aus den letzten drei Monaten wird auch eine Kopie des Arbeitsvertrages und des Rentenbescheides verlangt. Können noch andere Kreditsicherheiten vorgelegt werden, so sollte der Kunde die Belege dabei haben.

Benötigt der Kunde Konsumgüter so kann er sich diese bei einem Händler kaufen und gleich einen Kredit beantragen. Oftmals kann der Kunde sogar mit einer 0%-Finanzierung rechnen, was einen Kredit dann unschlagbar günstig macht. Der Händler wird lediglich die Schufa abfragen, Angaben zum Einkommen bleiben oft außen vor. Die Waren sind dann aber Eigentum des Händlers, bis der Kredit bezahlt ist. Werden die Kreditraten nicht mehr bezahlt, so zieht der Händler die Waren wieder ein.

Das gleiche kann der Kunde bei einer Bestellung beim Versandhaus erwarten. Hier können die Waren telefonisch oder per E-Mail bestellt werden. Ist er bereits Bestandskunde beim Versandhaus und wurden die Raten korrekt bezahlt, kann der Kunde Waren bis 1000 Euro einkaufen, ohne dass eine großartige Bonitätsprüfung vorgenommen wird. Allerdings sollten die Raten beim Versandhaus sorgfältig bezahlt werden, denn diese Häuser sind bekannt dafür, dass es schnell negative Einträge gibt, wenn der Kunde Zahlungsauffälligkeiten zeigt.

Als Eilkredit innerhalb von 24 Stunden kann auch der Dispokredit angesehen werden. Kommen regelmäßig Einnahmen auf das Konto des Kunden so wird die Bank einen Dispo in Höhe von bis zu drei Netto-Monatsgehältern bereitstellen. Allerdings ist der Dispo einer der teuersten Kredite überhaupt. Sein Zinsniveau liegt immer im zweistelligen Bereich. Überzieht der Kunde den gewährten Kreditrahmen fallen weitere Zinsen an.

Der Dispo sollte nur kurzfristig genutzt werden, wenn beispielsweise vor dem Monatsersten eine eilige Rechnung oder Reparatur zu bezahlen ist und das Geld mit dem nächsten Gehalt stehen bleibt. Dann ist gegen die Nutzung des Dispo nichts zu sagen.

Ein Eilkredit innerhalb von 24 Stunden mit schlechter Schufa?

Ob beim Eilkredit innerhalb von 24 Stunden oder bei einem normalen Ratenkredit oder generell bei einem Kredit muss die Bonität des Kunden stimmen. Das Einkommen muss ausreichend hoch sein und die Schufa sauber. Eine Festanstellung wird vorausgesetzt. Eine Befristung oder Probezeit erkennen Banken nicht an. Hier könnte ein Kredit genehmigt werden, wenn dieser innerhalb der Befristung oder Probezeit bezahlt wird. Der Kunde muss in der Lage sein mit seinem Einkommen nach Abzug aller Ausgaben und Verbindlichkeiten einen Kredit zu bedienen.

Ebenfalls wird an den Kunden Volljährigkeit gestellt. Er muss die deutsche Staatsbürgerschaft haben. Sein Wohnsitz und ein Girokonto, auf das der Kreditbetrag überwiesen wird und die Raten abgebucht werden, müssen sich in Deutschland befinden.

Zeigen sich in der Schufa Auffälligkeiten wie eine nicht bezahlte Rechnung oder andere bereits angemahnte Forderungen, so wird ein Eilkredit innerhalb von 24 Stunden nicht möglich werden. Die Schufa signalisiert der Bank, dass es in der Vergangenheit des Kunden zu Zahlungsschwierigkeiten gekommen ist. Damit ist der Bank das Ausfallrisiko zu hoch. Handelt es sich um einen nichtigen Eintrag wegen einer vergessenen Rechnung, dann gibt es hierzulande durchaus noch Kreditgeber die einen Kredit bewilligen.

Um diese Banken auch zu finden lohnt sich die Beauftragung eines Kreditvermittlers. Seine Aufgaben ist es, dem Kunden einen soliden und transparenten Kredit anzubieten. Außerdem kennt er Banken die keine Werbung machen und dennoch bei schlechter Schufa einen Kredit bewilligen. Meistens aber kommen die Gelder aus dem Ausland, vorwiegend aus der Schweiz oder aus Liechtenstein.

Diese Kredite nennt man auch Kredite von der Stange. Sie sind standardisiert. Es kann weder von der Kredithöhe, der Laufzeit oder der Ratenhöhe abgewichen werden. Drei Kreditsummen werden angeboten, einmal 3500 Euro, 5000 Euro und eher selten 7500 Euro. Die Laufzeit aller drei Kreditsummen beträgt 40 Monate. Der Zinssatz findet sich bei etwa 11-12 % je nach Bonität deutlich höher. Bei allen drei Kreditsummen wird eine unterschiedliche Beschäftigungsdauer verlangt.

Beim 3500 Euro muss ein Jahr Beschäftigung vorliegen, beim 5000 Euro Kredit 36 Monate und beim 7500 Euro Kredit volle vier Jahre. In den meistens Fällen, so wird in einschlägigen Foren berichtet, wird der 3500 Euro Kredit vergeben. Die Schufa spielt bei diesem Kredit keine Rolle, der Kredit wird auch nicht eingetragen.

 

Jetzt unverbindliche Kreditanfrage stellen

Jetzt unverbindliche Kreditanfrage stellen - mit Sofortzusage

Kreditantrag lieber in Ruhe am PC ausfüllen? »